Besonderheiten Walchensee
mehr

Besonderheiten Walchensee

  • Der Walchensee ist mit 1626,7 ha Wasserfläche der größte und zusammen mit dem Königsee der tiefste Alpensee in Bayern (maximale Wassertiefe 189,5 m, mittlere Wassertiefe 80,8 m).

  • An Fischarten kommen u.a. vor: Seesaibling, Seeforelle (der Walchensee ist zusammen mit dem Königsee das bedeutendste, natürliche Habitat für diese zwei Kaltwasserspezialisten), Rutte (gefährdete Art).

  • Der Walchensee und die Insel Sassau bieten stark gefährdeten Vogelarten wie dem Gänsesäger oder der Schellente Lebens- und Brutgebiet.

  • Die weite Wasserfläche stellt zudem ein wichtiges Durchzugs- und Überwinterungsquartier für Taucher und Tauchenten dar.